• 2438

Lehmbauschulung im Lehrbauhof Großräschen: Wohnkomfort mit Lehm

Mit dem Anstieg an Bauvorhaben wächst auch der Bedarf an alternativen Materialien, schließlich werden Handwerker ansonsten mit Ressourcenknappheit konfrontiert. Gerne berufen sich Bauherren und -planer dabei auch auf ursprüngliche Bausysteme. Eine beliebte und seit Jahrtausenden bereits geschätzte Variante ist dabei der Einsatz von Lehm.

 

Dieser Rohstoff erfüllt ökologische und baubiologische Bedingungen wie kaum ein anderer Baustoff. Dadurch, dass das Material beliebig oft wiederverwertbar ist, schont es zusätzlich die Ressourcen der Umwelt. Das Besondere dabei: Bei der Verarbeitung von Lehm wird kaum Energie benötigt und es werden an keiner Stelle des Bauprozesses Schadstoffe freigesetzt. Dank seiner leichten Formbarkeit ist Lehm vielfältig einsetzbar – egal, ob für große oder kleine Flächen.

 

Lehmbausysteme: Handwerk mit zahlreichen Vorzügen

 

Auch moderne Lehmbausysteme verbinden die seit Jahrtausenden bewährten Baustoffe Holz und Lehm miteinander – nach dem neusten Stand der Technik. Dank der unvergleichlichen Reinheit und umfassenden Funktionsweise dieser Baustoffe werden die Bewohner künftig aufatmen können, da sie in einem wohngesunden und angenehmen Raumklima leben. So absorbiert Lehm als „älteste Klimaanlage der Welt“ überflüssige Feuchtigkeit, die zum Beispiel beim Duschen, Baden oder Kochen entsteht. Gleichzeitig gibt sie diese bei trockener Luft sukzessiv wieder an die Raumluft ab. Die Folge: Bewohner können eine ausgewogene Raumluft genießen. Diese Lösung ist besonders für Allergiker eine sinnvolle Lösung, da die Wände bei der Bausubstanz Lehm „atmen“ können.

 

Trotz dieser „Durchlässigkeit“ müssen sich Eigentümer jedoch keine Sorgen um einen erhöhten Lärmpegel machen, der Baustoff ermöglicht eine gute Schalldämmung. Auch die wärmespeichernden Eigenschaften von Lehm sind nicht zu unterschätzen. So genießen Sie dank diffusionsoffener Dämmung einen spürbar verbesserten Schutz vor winterlicher Kälte, aber auch sommerlicher Hitze.

 

Bei der Weiterbildung „Lehmbauschulung“ im Lehrbauhof Großräschen erfahren Handwerker erste Kenntnisse zu diesem vielseitigen Material. Gleichzeitig beschäftigt sich der Kurs mit dem modernen Lehmbau und der Herstellung der verschiedenen Bestandteile von entsprechenden Systemen. Dazu gehört die Produktion von Lehmbauplatten, Putz und Farbe. Die Fortbildung zeigt Handwerksbetrieben wie sie ihren Kunden den besonderen Baustoff schmackhaft machen können und welche Schritte im Umgang mit Lehm beachtet werden müssen. Die Schulung eignet sich für alle Betriebe, die einen ersten Überblick zu Lehm erhalten möchten, um im zweiten Schritt die Anwendung von Lehmbausystemen zu unterstützen.

Sie sind sich unschlüssig?

Wir beraten Sie gern und finden gemeinsam die passende Bau Weiterbildung entsprechend Ihrer persönlichen Ziele und Basis Voraussetzungen.

Inhalt Lehmbauschulung

 

Moderner Lehmbau
Lehmbau Platten
Lehmbau Putz
Lehmbau Farbe

Auf einen Blick

 

  • Zielgruppe Lehmbauschulung

    Handwerker und Interessierte

  • Dauer Lehmbauschulung

    6 Unterrichtsstunden

  • Kosten Lehmbauschulung

    129,00 Euro

  • Dozent Lehmbauschulung

    Dieter Brauch, Dozent der Handwerkskammer Südniedersachsen und der Architektenkammer Hessen

  • Termin Lehmbauschulung

    Derzeit werden neue Lehrgangstermine koordiniert. Kontaktieren Sie uns und bekunden Sie ihr Interesse. Nach Terminfixierung kommen wir auf Sie zu.

Ansprechpartner

 

Johannes Mattner

Johannes Mattner

Schulungsort Lehmbauseminar

 

Lehrbauhof Großräschen
Werner-Seelenbinder-Straße 24
01983 Großräschen

 

 

Interesse an unserer Bau Weiterbildung?

Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage!

Welche Unterrichtsform liegt Ihnen?
Vollzeit in der WocheVollzeit Freitag/SamstagTeilzeit