laurent-hamels Fotolia

Fortbildung Fachkaufmann/Fachkauffrau

Mit dieser neuen Fortbildung werden Sie zum / zur Fachkaufmann / Fachkauffrau (HWK). Durch die praxisnahe und kompetenzorientierte Fortbildung wird die berufliche Handlungsfähigkeit sowie die unternehmerische Eigenverantwortung und Selbständigkeit gefördert. Als Fachkaufmann / Fachkauffrau (HWK) bilden Sie ein hohes Maß an Professionalisierung an der Schnittstelle zwischen Büromanagement und technischer Betriebsführung.

 

Die intensive Fortbildung richtet sich an alle Interessierten Handwerker, die mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können. Auch mit einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf nach BBiG ist diese Voraussetzung erfüllt. Interessant kann die Fortbildung zum Fachkaufmann / zur Fachkauffrau auch für Handwerker sein, die sich zu einer Meisterausbildung entschlossen haben: Auf Antrag wird der hier angebotene Fortbildungskurs bzw. das damit erhaltene Fortbildungszeugnis der HWK als Teil III der Meisterprüfung anerkannt. Die Fortbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau im Handwerk bietet auch die Grundlage für all jene, die weiter hoch hinaus wollen: Mit dem Abschluss erhalten Sie die Zugangsberechtigung, um sich zum Betriebswirt (HWK) fortbilden zu lassen.

Inhalte Fachkaufmann/Fachkauffrau

  • Unternehmensziele, Unternehmenskultur
  • Rechnungswesen, Gewinn- und Verlustrechnung
  • Gewerbe- und Handwerksrecht
  • wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung des Handwerks
  • Förder- und Unterstützungsleistungen bei Gründung und Übernahme eines Unternehmens
  • Standort, Betriebsgröße, Personalbedarf, Einrichtung und Ausstattung eines Unternehmens
  • Marketingkonzept zur Markteinführung
  • Investitionsplan und Finanzierungskonzept, Liquiditätsplanung
  • Rechtsform aus einem Unternehmenskonzept ableiten
  • bürgerliches Recht, Gesellschafts- und Steuerrecht
  • private Risiko- und Altersvorsorge
  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Produkt- und Dienstleistungsinnovationen, Marktbedingungen, Wachstumsstrategien
  • Marketinginstrumente für Absatz und Beschaffung
  • Investitions-, Finanz- und Liquiditätsplanung
  • Personalplanung, -beschaffung und -qualifizierung, Personalführung und -entwicklung
  • Arbeits- und Sozialversicherungsrecht
  • Chancen und Risiken zwischenbetrieblicher Kooperationen
  • Controlling
  • Durchsetzung von Forderungen
  • Erb- und Familienrecht, steuerrechtliche Bestimmungen
  • Insolvenzverfahren
  • Beratungsgespräche
  • Beschwerdemanagement
  • Unternehmen präsentieren

Termine, Dauer, Kosten und Schulungsort


Die Weiterbildung hat einen Umfang von 280 Unterrichtsstunden.


Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1.335,00 Euro, zzgl. 210,00 Euro Prüfungsgebühren.


Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ)
Schorbuser Weg 2
03051 Cottbus


Derzeit werden weitere Termine koordiniert. Melden Sie uns Ihr Interesse und wir melden uns bei Ihnen sobald neue Termine feststehen.

5/5

Kontaktanfragen

Ihre Ansprechpartner

Elisa Kruschel

Kundenberaterin

Johannes Mattner

Kundenberater