• 2400

    Traditionen bewahren- Charm erhalten: Lernen Sie Natursteinpflaster richtig zu verlegen

  • 2340

    Dekorieren und verzieren Sie Innenräume mit einzigartigen Stuck-Arbeiten

  • 2432

    Traditionshandwerk: Erfahren Sie mehr über Dackdeckung mit Schiefer, Dachplatten und Schindeln

  • 2440

    Qualifizieren Sie sich weiter und steigern Sie Ihr Zukunftschancen - Werden Sie Meister!

Ihre Vorteile

Individuell

Mehr erfahren

Kompetent

Mehr erfahren

Zukunftsorientiert

Mehr erfahren
HWK Weiterbildung Generationenfreundlicher Betrieb Service + Komfort

Der demografische Wandel in Deutschland erfordert auch ein Umdenken in deutschen Handwerksbetrieben: Da Menschen auch im späteren Lebensabschnitt aktiv und selbstbestimmend bleiben, machen sie einen hohen Anteil des Kundenstammes aus. Sprechen Sie diese Zielgruppe an, indem Sie sich mit dem Gütesiegel “Generationenfreundlicher Betrieb Service + Komfort” auszeichnen lassen. So schaffen Sie Vertrauen zur älteren Generation aufzubauen und wissen über den richtigen Umgang Bescheid.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Auftragsverantwortlicher vor Ort

Das Arbeiten auf Baustellen stellt andere Anforderungen an die Mitarbeiter als die Arbeit im Betrieb. Die Mitarbeiter vor Ort müssen ihre Arbeit häufig in dauerhafter Abwesenheit des Chefs organisieren, die speziellen Rahmenbedingungen auf der Baustelle managen, den Kunden, Lieferanten oder Vertretern von Fremdgewerken kompetenter Ansprechpartner sein und nicht zuletzt sollen die Kollegen informiert, motiviert, sinnvoll eingeteilt und die Arbeit gut koordiniert sein. Diese Anforderungen werden im Rahmen der Fortbildung zum ” Auftragsverantwortlichen vor Ort (AvO) ” vermittelt. Die Auftragsverantwortlichen vor Ort nehmen durch ihre Aufgaben und Verantwortungsbereiche im Betrieb eine neue Rolle ein.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Herstellen von Stuck

Das Material Stuck findet sich häufig in zahlreichen Stilfassaden und in historischen Räumen. Eine plastische Dekoration, die bei Betrachtern immer wieder Begeisterung auslöst. Keine Maschine wird die Fertigkeit der Stuckherstellung ersetzen können. In unserem Praxisseminar zur Stuckherstellung vermitteln wir Experten-Know-how von der Basis an. Kleine Seminargruppen garantieren eine sehr hohe Lehrgangsqualität. Dem Ausbilder ist es somit möglich, auf die persönlichen Anforderungen und Wissensstände der Lehrgangsteilnehmer einzugehen.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Mauerwerksbögen

Mauerwerks-Bögen finden sich häufig in historischen Gebäuden, aber auch bei Neugestaltungen von Außenbereichen in Kombination mit modernen architektonischen Elementen. Die Erstellung und Restaurierung von Mauerwerks-Bögen bringen wir im Praxisseminar unseren Teilnehmern näher. Die Konstruktion verschiedenster Mauerwerks-Bögenarten von der Planung bis zur bis zur Umsetzung ist Teil des Seminars. Ein Handwerk, das im Detail seinem Namen alle Ehre macht. Kleine Seminargruppen garantieren eine sehr hohe Lehrgangsqualität.

 

Weitere Infos

Lehmbausysteme verbinden die seit Jahrtausenden bewährten Baustoffe Holz und Lehm auf dem neusten Stand der Technik. Dank der Reinheit und Funktionsweise dieser Baustoffe werden die Bewohner künftig aufatmen können, da Sie in einem wohngesunden und zu dem konstanten Raumklima leben. So absorbiert der Lehm als „älteste Klimaanlage der Welt“ überflüssige Feuchtigkeit, die zum Beispiel beim Duschen, Baden oder Kochen entsteht und gibt sie bei  trockener Luft sukzessive wieder an die Raumluft ab. Zudem genießen Sie dank diffusionsoffener Dämmung einen spürbar verbesserten Schutz vor winterlicher Kälte und sommerlicher Hitze.

 

Weitere Infos
HWK Gabelstapler-Schein

Nicht jeder darf Gabelstapler fahren. Um sicher zu fahren, dürfen nach der BGV A1, D27 und BGG 925 nur ausgebildete Mitarbeiter eingesetzt werden. Der Kurs zur Bedienberechtigung für Gabelstapler richtet sich an all diejenigen, die ihre Berechtigung wieder auffrischen möchten oder berufsbedingt mit Gabelstaplern umgehen. Handeln Sie jetzt, erhöhen Sie mit dieser Berechtigung Ihre Einsatzmöglichkeiten! Vor Kunde und Arbeitgeber steigern Sie Ihre Qualifikation.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Sicherer Umgang mit Motorkettensägen

Die Motorsäge ist ein weit verbreitetes Arbeitsgerät. Gleichzeitig zählen die  Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaft sowie die Unfallkassen die Arbeit mit der  Motorsäge mit Recht zu den „gefährlichen Arbeiten“. Wer die Risiken und Gefahren kennt, kann sie vermindern, besser: vermeiden. Die fachgerechte Handhabung einer in jeder Hinsicht voll einsatzbereiten Motorsäge trägt dazu bei, dass Körper- und Gesundheit schonend gearbeitet werden kann.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Bedienberechtigung für Minibagger

Der Fahrer eines Minibaggers muss mindestens 18 jahre alt sein und mit der Führung der Erdbaumaschinen vertraut sein. Für Unternehmer oder dessen Beauftragte ist es verpflichtend diese Vorgaben einzuhalten. Der eingesetzte Fahrer muss mit seinen Pflichten vertraut und im Umgang mit den Maschinen unterwiesen sein. Handeln Sie jetzt, erhöhen Sie mit dieser Berechtigung Ihre Einsatzmöglichkeiten! Vor Kunde und Arbeitgeber steigern Sie Ihre Qualifikation.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Bedienen von Hubarbeitsbühnen

Der sichere Umgang mit Arbeitsbühnen setzt voraus, dass der Bediener Kenntnisse über das fahrphysikalische Verhalten sowie die sichere Bedienung der Arbeitsbühne hat. Die steigenden Unfallzahlen der Praxis zeigen jedoch, dass die erforderlichen Grundkenntnisse im Umgang mit Arbeitsbühnen fehlen. Der Lehrgang „Bedienen von Hubarbeitsbühnen“ soll dem Teilnehmer die erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse zum sicheren Umgang mit Arbeitsbühnen vermitteln und erfüllt gleichzeitig die Verpflichtung des Betreibers/Unternehmers zur Einweisung gemäß § 43 VBG 14 „Hebebühnen“, Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Bedienberechtigung für Radlader

Fast jeder kann es, doch nicht jeder darf es. Der Unternehmer oder dessen Beauftragter sind verpflichtet, einen mit der Führung von Erdbaumaschinen vertrauten und mindestens 18 Jahre alten Fahrer einzusetzen. Der Fahrer muss mit seinen Pflichten vertraut und im Umgang mit den Maschinen unterwiesen sein. Handeln Sie jetzt, erhöhen Sie mit dieser Berechtigung Ihre Einsatzmöglichkeiten! Vor Kunde und Arbeitgeber steigern Sie Ihre Qualifikation.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Fassadenreinigung & Graffitientfernung

Graffiti und Farbschmierereien sind illegal und meist unerwünscht. Die Substanzen in den verwendeten Farben sind lösemittelhaltig zum Teil auch ätzend, dringen tief in den Untergrund ein und schädigen diesen nachhaltig. Der Kontakt kann gesundheitsschädlich sein. Es braucht viel Können und Fingerspitzengefühl, um solche Schäden zu beseitigen und so zu behandeln, so dass sie gar nicht erst wieder möglich sind. Graffitiprophylaxe wird das genannt. Im Lehrgang zeigen wir Ihnen, wie Sie Graffitis schonend entfernen und die gewünschte Optik der Flächen wieder herstellen und schützen.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Dachdeckung Schiefer Dachplatten

Schiefer gehört zu den Dachwerkstoffen mit Tradition. Dachdeckungen mit Schiefer zählen zum Kunsthandwerk der Dachdecker und bieten einzigartige Lösungen am Dach. Der Dachdecker-Lehrgang vermittelt Ihnen von der Pike auf alles bis hin zu einfachen Kehldeckungen und die für Dachdeckungen mit Schiefer erforderlichen Fertigkeiten. Der Anspruch bei Arbeiten mit Schiefer an Dachdecker ist sehr hoch und lässt den Unterschied zwischen einer gelerneten Dachdecker-Fachkraft und dem Dachdecker-Laien schnell erkennen. Nur wer das fachliche Know-How besitzt und mit der Dachdecker-Arbeit an Schiefer vertraut ist, wird es schaffen Wände und Dächer mit Schiefer, Dachplatten und Schindeln so zu gestalten, dass der Auftraggeber vollkommen zufrieden ist.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Eindecken von Flächen an Bauten mit Kunststoffen

Kunststoffen müssen nicht immer eine minderwertige Lösung am Bau sein. Bei sorgfältigen Einbau kann das Eindecken von Flächen an Bauten mit Kunststoffen tatsächlich auch ansprechend aussehen. Gerade an kleinen Gebäuden oder zusätzlichen Anbauten sind Kunststoffflächen durchaus eine günstige und praktische Lösung. Ob es um ein neues Dach bei Schuppen oder Garage geht oder der Wintergarten einer Sanierung bedarf, mit der richtigen Handhabung überzeugen Handwerker sicherlich mit einer einwandfreien Leistung. Auch wenn viele Kunden sich vor dieser Lösung scheuen, zeigen Sie als Fachmann, dass Kunststoff nicht gleich billig ist.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Sachgerechte Ausführung von Dachdurchdringung und Dachgauben

In den aktuellsten Berichten von Sachverständigen des Baubereiches (Schwerpunkt Dach) sind unsachgemäße Ausführungen von Dachdurchdringungen Hauptursache komplexer Schadensbilder. Auch Dachgauben erfordern hohe handwerkliche Perfektion und Anwendung sehr spezieller Technologien. In unseren Werkstätten lernen Sie ganz praxisorientiert die sachgerechte manuelle und maschinelle Verarbeitung von Tafeln und Bändern aus Blei, Aluminium und Edelstahl an Dachausbauten und Wandbekleidungen kennen. Auf Fehlermöglichkeiten und ihre Vermeidung wird im Rahmen der praktischen Übungen umfangreich verwiesen.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Eingebundene Biberschwanzkehlen

Ob Denkmalpflege, Sanierung oder Neubau – die eingebundenen Kehlen in Biberschwanzdeckungen sind eine besonders hervorstechende Form der Kehldeckung. Für fachgerechte, gleichmäßig liegende und harmonisch aussehende Kehlen bedarf es viel Wissen bei der Planung, Einteilung und Lattung der Dachflächen. Das Decken von eingebundenen Biberkehlen setzt viele Fähigkeiten und Erfahrungen voraus. Die älteren „Kehldecker“ gehen nach und nach in den Ruhestand. Besonders die Jüngeren müssen lernen, diese Tradition auszuführen. Eine gute eingebundene Biberschwanzkehle bedarf des Gefühls des Dachdeckers.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Bau von Dachentwässerungsanlagen und Dachrinnen

Dachklempnerarbeiten gehören heute zum Berufsbild des Dachdeckers. Fast auf allen Baustellen sind Dachentwässerungen anzubringen, zu reparieren oder Metallanschlüsse anzufertigen und anzubringen. Der Kurs vermittelt grundlegende Techniken der Metallverarbeitung. Schwerpunkt ist die fachgerechte Bemessung, das Anschlagen und die Fügetechnik bei Dachrinnen.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Auftragsverantwortlicher vor Ort

Gerüste zählen im Baubereich zu den wichtigsten Arbeitshilfen. Ohne sie wäre so manche Baustelle schwer oder sogar unerreichbar. Beim Aufbau und der Nutzung von Gerüsten, gibt es jedoch viele Vorschriften, Normen und Verwendungsanleitungen zu beachten. Ein falsch aufgebautes Gerüst oder die falsche Nutzung eines Gerüstes führen schnell zu Unfällen, welche verhindert werden können. Diese Weiterbildung bringt Sie auf den aktuellen Stand im Bereich des Gerüstbaus und unterstützt Sie bei der fachgerechten Arbeit mit Gerüsten.
Weitere Infos

HWK Natursteinlehrgang

Granit oder Marmor gelten als luxuriöse Materialien für den Ausbau von Räumen. An Boden und Wänden verbreiten sie eine edle, hochwertige Optik. Allerdings sind Natursteine auch empfindlich und verlangen eine besondere Behandlung und Verarbeitung. Der Lehrgang vermittelt Ihnen alle notwendigen Kenntnisse zur Auswahl und Verlegung von Naturstein in einem theoretischen und einem praktischen Teil von insgesamt 24 Unterrichtsstunden. Bei Bedarf ist eine Abstimmung auf individuelle Wünsche möglich.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung

Natursteinarbeiten liegen in der heutigen Zeit voll im Trend. Viele Innenstädte werden denkmalgeschützt saniert. Aber auch öffentliche Plätze, Privatgrundstücke und Parkanlagen werden durch Naturstein zu wahren Schmuckstücken. Das Pflastern mit Natursteinen ist zwar ein Ausbildungsbestandteil in den Berufen Straßenbauer und GaLa-Bauer, doch oftmals ist die qualitative Ausführung mangelhaft. In diesem Seminar machen wir Sie dem richtigen Verlegen von Natursteinpflaster vertraut und üben ganz praxisorientiert die verschiedenen Pflasterverbände.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Sachkunde Befestigungstechnik

In Abhängigkeit der Lasten sowie des Decken- oder Wandmaterials müssen Dübel auf Basis solider Fachkenntnis und hohen praktischen Kompetenzen gesetzt werden. Das wird im Lehrgang „Sachkunde Befestigungstechnik“ von zertifiziertem Lehrpersonal geschult und trainiert. Die vermittelte Sachkunde wird theoretisch und praktisch geprüft. Der schriftliche Nachweis dieser Sachkunde wird von Auftraggebern zunehmend gefordert.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Büroleiter im Handwerk

Die Arbeit als Büroleiter/ Büroleiterinnen im Handwerk und Mittelstand gestaltet sich vielfältig. Neben den verwaltungs- und buchhalterischen Aufgaben, übernehmen sie in Handwerksbetrieben die Abwicklung der organisatorischen Aufgaben und Personalfragen. Als BüroleiterIn werden Sie zu einer Stütze für Ihr Unternehmen. Sie verantworten verwaltende und organisatorische Aufgaben, die für einen strukturierten und finanziell effizienten Ablauf der Arbeiten sorgen.

 

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Fortbildung Fachkaufmann

Als Fachkaufmann/Fachkrauffrau (HWK) bilden Sie ein hohes Maß an Professionalisierung an der Schnittstelle zwischen Büromanagement und technischer Betriebsführung. Durch die praxisnahe und kompetenzorientierte Fortbildung wird die berufliche Handlungsfähigkeit sowie die unternehmerische Eigenverantwortung und Selbständigkeit gefördert. Mit dem Abschluss der Fortbildung erhalten Sie außerdem die Zugangsberechtigung, um sich zum Betriebswirt (HWK) fortbilden zu lassen

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Steuerrecht

Steuerliche Regelungen beeinflussen die Wirtschaft jeden Tag. Die Änderungen betreffen auch das Handwerk, daher gilt es immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Mit unserer Weiterbildung informieren wir Sie umfassend zu den verschiedenen Steuerarten und beantworten Ihre Fragen. Das angebotene Seminar zum Steuerrecht vermittelt eingängiges Wissen in sechs zentralen Bereichen der Steuererhebung.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Einführung betriebliches Rechnungswesen

Nach § 238 Abs. 1 HGB (Handelsgesetzbuch) ist jeder Kaufmann verpflichtet, Bücher über seine Geschäfte zu führen. Das komplexe Themengebiet des betrieblichen Rechnungswesen erfordert jedoch die genaue Kenntnis der Ordnungen und Vorgehensweisen. Mit unserer Weiterbildung erlernen Sie die fachlichen Grundlagen, um Fehler in der Buchführung zu vermeiden und die Jahresabschlussanalyse korrekt durchzuführen.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Investition

Mit der Zeit zu gehen und Geld für die richtigen Investitionen auszugeben ist also von hoher Wichtigkeit, auch für Handwerksunternehmen. Die richtige Finanzplanung ist entscheidend für die Möglichkeit einer Investition. Wir geben Ihnen Hilfsmittel an die Hand, mit denen Sie Ihren Finanzbedarf richtig berechnen und so zukunftssicher Investitionen planen können.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Marketingkonzept

Ein tolles Unternehmen mit sehr guten Leistungen und fachkompetenten Mitarbeitern kann dennoch nicht existieren, wenn es keiner kennt. Jeder Unternehmer, auch von Handwerksbetrieben, sollte daher die Darstellung und Werbung nach außen nicht unterschätzen. Er kann verschiedene Marketingmaßnahmen nutzen, um gezielt Neukunden anzusprechen oder Bestandskunden weiterhin zufrieden zu stellen. Damit nichts willkürlich geschieht, ist ein konzeptioneller Ansatz bei der Planung der Marketingmaßnahmen unerlässlich. Dieser entscheidet über den Erfolg oder Misserfolg der Maßnahme. Wir erläutern Ihnen im Seminar Marketingkonzept was es bei der Planung zu beachten gilt.

 

Weitere Infos
HWK Seminar Kundenmanagement

Wie sagt man so schön? „Der Kunde ist König.“ Im Fall von jeglichen Dienstleistungen, zum Beispiel bei Handwerksleistungen, stimmt das weitestgehend. Denn ohne Kunden kann ein Betrieb nicht existieren. Das erfolgreiche Kundenmanagement spielt also eine tragende Rolle beim Erfolg eines Betriebes. Dabei geht es nicht nur um die Organisation der Kontaktaufnahme sondern vor allem um die gezielte Kommunikation mit dem Kunden. In dieser Weiterbildung lernen Sie die vielfältigen Punkte des Kundenmanagements kennen.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Auftragsorganisation

Auch im Bau- und Ausbauwesen müssen die Zahlen korrekt sein, damit eine erfolgreiche Arbeit funktioniert. Folgende Fragen spielen deswegen eine zentrale Rolle: Welcher Auftrag bringt wie viel Umsatz und welcher soll zuerst abgearbeitet werden? Was für ein Aufwand muss dem Kunden berechnet werden? Sind alle externen Kosten eingeplant? Damit Handwerker zukünftig den Durchblick in der Auftragsorganisation behalten, bietet die Handwerkskammer Cottbus diese Fortbildung an.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Projektorganisation

Der Erfolg eines Handwerksbetriebes ist auch auf eine gründliche Durchführung der Projekte zurückzuführen. Denn nur wenn diese im Prozess glatt ablaufen, bleibt die Kundenzufriedenheit auf einem hohem Niveau. Schließlich merken Auftraggeber sofort, wenn es auf dem Bau chaotisch läuft oder Aufgaben unkoordiniert ablaufen.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Qualitätsmanagement

Je länger Prozesse in einem Betrieb laufen, desto anfälliger sind sie auch für Schwachstellen. Ein Ablauf, der sich vielleicht jahrelang bewährt hat, kann an einem bestimmten Punkt an Effektivität verlieren. Sei es bei einem Mitarbeiterwechsel oder bei der Durchführung neuer Aufträge  – der Erfolg des etablierten Systems kann schnell abnehmen.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbildung Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur und das Personalmarketing sind wichtige Faktoren im Unternehmen. Der Umgang mit dem Kunden und den eigenen Mitarbeitern entscheidet heute über den Zuwachs oder die Abnahme von Aufträgen. Wie Sie eine harmonische Unternehmenskultur und ein optimales Personalmarketing aufbauen können, lernen Sie in dieser Weiterbildung.

 

Weitere Infos
HWK Weiterbild Konfliktmanagement

Durch den aktuellen Fachkräftemangel entwickelt sich der vorhandene Mitarbeiter zum höchsten Gut. Doch nur zufriedene und motivierte Mitarbeiter sind auch bereit ein hohes Engagement für den Betrieb aufzubringen. Mit dieser Weiterbildung lernen Sie verschiedene Anreiz- und Entgeltsysteme zur Unterstützung der Mitarbeitermotivation kennen. Das Konfliktmanagement wird ebenfalls als Instrument der Streitbeilegung erläutert.

 

Weitere Infos

Interesse an unserer Bau Weiterbildung?

Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage!

Welche Unterrichtsform liegt Ihnen?
Vollzeit in der WocheVollzeit Freitag/SamstagTeilzeit