auremar_Fotolia

Intensivseminar Kalkulation

Sie erlernen ein einfaches – speziell auf Bau-Betriebe zugeschnittenes – Berechnungsschema zur Ermittlung des Stundenverrechnungssatzes sowie die daraus resultierenden Möglichkeiten zur Analyse des eigenen Betriebes. Zudem werden Vorteile und Anwendung der Deckungsbeitragsrechnung vermittelt. An einem praxisorientierten Beispiel wird in Gruppenarbeit die Ermittlung des Stundenverrechnungssatzes und der betrieblichen Preisgrenzen in Abhängigkeit zu den tatsächlich verkauften Stunden veranschaulicht. Die Ermittlung und Anwendung der Deckungsbeitragsrechnung wird ebenfalls an Hand erarbeiteter Zahlen vorgeführt und erörtert. Anschließend wird die Analyse mit Hilfe des Betriebsvergleichs verdeutlicht. Die erlernten Erkenntnisse werden in einer Ausschreibungssimulation dargestellt und vertieft.

Das Intensivseminar richtet sich sowohl an die Inhaber von Baubetrieben als auch an diejenigen Fach- und Führungskräfte des Unternehmens, die im Bereich der Kalkulation tätig sind und im beruflichen Alltag mit der Erstellung von Angeboten und Rechnungen zu tun haben. Die Bau-Fachkräfte werden von einem Diplom-Betriebswirt optimal auf die ihnen übertragenen Aufgaben vorbereitet und können nach erfolgreichem Abschluss des Intensivseminars die anfallenden Kalkulationen im Betrieb selbstständig übernehmen.

In acht Unterrichtsstunden gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Bau-Branche auf alle Eventualitäten und Teilabschnitte der betriebliche Kalkulation ein. Anhand von konkreten Rechen- und Fallbeispielen werden sowohl produktive als auch tatsächlich verkaufte Stunden ermittelt. Die Zusammenarbeit mit der Buchhaltung des Betriebes und die Übernahme der Daten sind ebenso Gegenstand des Seminars wie auch die Ermittlung der kalkulatorischen Kosten und des Stundenverrechnungssatzes. Anhand der errechneten Daten und Zahlen können die Fachkräfte die tatsächliche Produktivität des Betriebs überprüfen und sind zudem bestens vorbereitet, um auf dieser Zahlenbasis und mit Hilfe eines Betriebsvergleichs eine Analyse der eigenen betrieblichen Stärken und Schwächen vorzunehmen. Wichtiger Bestandteil der Kalkulation in Unternehmen ist die Planung von Kosten und Erlösen. Auch die möglichen Auswirkungen von verschiedensten wichtigen Einflussgrößen auf die Kosten sollten die Fachkräfte im Blick haben, ebenso wie den Einfluss von Material und Lohnkosten, der ebenfalls für die Gesamtkalkulation beachtet werden muss. Einen Ausblick gibt das Intensivseminar für Bau-Fachkräfte auf die Kostenstellenrechnung.

Inhalte des Seminars Kalkulation

  • Übernahme betrieblicher Daten aus der Buchhaltung
  • Ermittlung kalkulatorischer Kosten, produktiver Stunden und des Stundenverrechnungssatzes
  • Analyse von betrieblichen Stärken und Schwächen mit Hilfe eines Betriebsvergleichs
  • Planung von Kosten und Erlösen
  • Auswirkungen der wichtigsten Kosteneinflussgrößen
  • Beurteilung von Aufträgen mit Hilfe von Deckungsbeiträgen
  • Einfluss von Material und Lohn auf die Gesamtkalkulation
  • Ausblick: Kostenstellenrechnung

Termine, Dauer, Kosten und Schulungsort


Das Seminar hat einen Umfang von 8 Unterrichtsstunden.


Die Gesamtkosten belaufen sich auf 235,- Euro.


Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Gallinchen
Schorbuser Weg 2
03051 Cottbus


Mittwoch, 09. Dezember 2020

Wir koordinieren zur Zeit weitere Termine. Bekunden Sie ihr Interesse und wir melden uns sobald diese feststehen.

5/5

Ich habe eine Frage oder Interesse...

Ihre Ansprechpartner

Elisa Kruschel

Kundenberaterin

Johannes Mattner

Kundenberater