Investition / Finanzplanung

Wer Gewinne macht und Rücklagen hat, kann sich darauf zwar ausruhen, doch wirtschaftlich gesehen ist das auf Dauer nicht sinnvoll. Hinzu kommt der technische Fortschritt, zum Beispiel bei Maschinen, der nicht ignoriert werden sollte. Mit der Zeit zu gehen und Geld für die richtigen Investitionen auszugeben ist also von hoher Wichtigkeit, auch für Handwerksunternehmen. Die richtige Finanzplanung ist entscheidend für die Möglichkeit einer Investition. Wir geben Ihnen Hilfsmittel an die Hand, mit denen Sie Ihren Finanzbedarf richtig berechnen und so zukunftssicher Investitionen planen können.

Dabei hilft das Seminar „Investition und Finanzplanung“ der Handwerkskammer Cottbus. In insgesamt 20 Unterrichtsstunden erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Überblick zu allen Begriffen, die im Zuge von geplanten Investitionen anfallen können. Wie kann ich Investitionen finanzieren? Welche Absicherungen habe ich bei Finanzierungen? Gibt es die Möglichkeit einer Förderung? Auf diese und weitere Fragen bekommen die teilnehmenden Handwerker oder für Finanzverwaltung zuständige Sachbearbeiter umfassende Antworten.

Finanzierungen, Wirtschaftlichkeitsrechnungen und Kredite – alles rund um Investitionen

Eine Möglichkeit, Investitionen zu tätigen ist die Finanzierung. Nun kann allerdings nicht jede Neuanschaffung finanziert werden und auch für Unternehmen selbst gelten bestimmte Voraussetzungen, die im Rahmen des Seminars erklärt werden. In diesem Zusammenhang sprechen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch über die Ermittlung des Kapitalbedarfs, der zur Finanzierung nötig ist, und gehen die einzelnen Arten durch: Innenfinanzierung, Außenfinanzierung, Leasing oder die Nutzung Öffentlicher Finanzierungsmittel.

Ob sich eine Finanzierung lohnt und inwiefern sie mit der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens einhergeht, zeigt sich bei der Wirtschaftlichkeitsrechnung, die im Vorfeld einer Investition durchgeführt werden sollte. Dazu gehören allgemeine Grundlagen zum Geschäftsstand des Betriebes und die Überlegung von sinnvollen Investitionen sowie deren Berechnung. In diesem Zusammenhang beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars auch mit den Vor- und Nachteilen von Statischen und Dynamischen Verfahren.

Auch die Aufnahme von Krediten ermöglicht es Unternehmen, schnell neue Investitionen zu tätigen. Im Vorfeld sollte man dazu jedoch einiges wissen, denn bei Krediten verpflichtet man sich häufig auf einen längeren Zeitraum. So geht das Seminar „Investitionen und Finanzplanung“ auch auf die Absicherung von Krediten ein. Die Teilnehmerinnen beschäftigen sich mit Begriffen wie Grundpfandrecht, Bürgschaften und Kreditverhandlungen. Damit nicht alle Mittel des Unternehmens in Kredite oder Investitionen fließen, steht im letzten Teil des Seminars die Planung und Sicherung der Liquidität des Betriebs auf dem Plan.

Inhalte Investition und Finanzplanung

  • Voraussetzungen
  • Grundregeln
  • Ermittlung des Kapitalbedarfs
  • Grundlagen
  • Investitionsüberlegungen
  • Investitionsrechnung
  • Statische Verfahren
  • Dynamische Verfahren
  • Innenfinanzierung
  • Außenfinanzierung
  • Leasing
  • Öffentliche Finanzierungshilfen
  • Grundpfandrecht
  • Bürgschaften
  • Kreditverhandlungen

Termine, Dauer, Kosten und Schulungsort


Die Weiterbildung hat einen Umfang von 20 Unterrichtsstunden.


Die Gesamtkosten belaufen sich auf 150,00 Euro.


Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ)
Schorbuser Weg 2
03051 Cottbus


Derzeit werden weitere Termine koordiniert. Melden Sie uns Ihr Interesse und wir melden uns bei Ihnen sobald neue Termine feststehen.

5/5

Kontaktanfragen

Ihre Ansprechpartner

Elisa Kruschel

Kundenberaterin

Johannes Mattner

Kundenberater